Nachbarschaftshilfe - Einkaufsdienst für ältere Mitbürger

Bürgerstiftung und Stadt haben während der Corona-Krise einen ehrenamtlichen Einkaufsdienst organisiert. Ältere MitbürgerInnen können sich telefonisch an die Helferinnen und Helfer wenden, die einen Einkauf mit Grundnahrungsmitteln erledigen. Die Liste der Helferinnen und Helfer wurde im Blaumännle vom 27.03.2020 veröffentlicht und ist auf der Homepage der Stadt zu finden.

Freibad und Stadtbücherei

Blaubeurer, die Grundsicherung im Alter oder Arbeitslosengeld II (Hartz IV) beziehen, erhalten bei den Technischen Werken (TWB) bei einem Eigenanteil ermäßigte Zehnerkarten für das Freibad für Jugendliche und Erwachsene. Das Büro der TWB, Kirchplatz 2, ist von Montag bis Freitag von 8 bis 12 Uhr geöffnet. Ebenfalls übernimmt die Bürgerstiftung für den selben Personenkreis die Jahreskarte der Stadtbücherei, Webergasse 5. Die Vergünstigungen gibt es gegen Vorlage des amtlichen Bescheides und des Personalausweises.

Senioren-Fahrdienst

Die "Zeitspender" des Senioren-Fahrdienstes erscheinen vierteljährlich im Blaumännle und in den Mitteilungsblättern der Ortsteile.

Kinder und Jugendliche

Blaubeurer Kinder und Jugendliche bis 18 Jahren haben gegen Vorlage des Schüler- oder Personalausweises freien Eintritt im Badhaus-Museum und im Urgeschichtlichen Museum.

Fahrtkostenzuschuss für Tafelladen

Wegen des fehlenden Lebensmittelangebotes für die Tafelläden gibt es in Blaubeuren keinen Tafelladen. Deshalb unterstützt die Bürgerstiftung ab März 2014 Blaubeurer Kunden mit Berechtigungsscheinen, die im DRK-Tafelladen Blaustein einkaufen, mit einem Fahrtkostenzuschuss. Der Zuschuss wird beim Einkauf verrechnet. Die Kundenkarten werden von der Stadtverwaltung Blaubeuren im Rathaus ausgestellt und berechtigen zum Einkauf im Tafelladen. Diese Regelung gilt nur für den Blausteiner Tafelladen.